• Sintern: Ein Verfahren (fast) ohne Grenzen

  • Zuverlässigkeit bei Großserien

  • Komplexe Geometriemöglichkeiten von Sinterteilen

  • Gute Oberflächenbeschaffenheit der Formteile

  • Maximale Ausnutzung der Werkstoffmischung bei geringstem Energieaufwand

  • Hochfeste Sinterformteile aus Eisen und Stahl

  • Hohe Maßgenauigkeit

Verwendung von Sinterteilen

Bauteile aus Sinterwerkstoffen sind zu wichtigen Mitteln der Kostensenkung und Rationalisierung geworden. Sie sind besonders im Automobilbau, bei der Herstellung von Haushaltgeräten und -maschinen, bei der Fertigung von mechanisch betätigten Büromaschinen und Druckereimaschinen zu finden. 

Die Art der Verwendung von Sinterteilen hängt vom Werkstoff, von der Größe des Porenraumes, dem Pressdruck und der Sintertemperatur ab.

Hochporöse Sinterteile werden z. B. als Sinterfilter verwendet. Poröse Sinterteile, die mit Öl getränkt werden, werden als Gleitlager eingesetzt. Diese ölgetränkten, selbstschmierenden Sintermetallgleitlager haben besonders gute Gleiteigenschaften.

Sinterteile aus Stahl finden in zahlreichen Produkten Verwendung, z. B. als Zahnräder, Kettenräder, Lagerdeckel,  Kupplungskörper, Scharniere, Muffen, Ritzel, usw.

Sinterformteile

Mehr Informationen zu Sinterteilen der AMTAG AG finden Sie unter Sinterformteile, Sintermetall Gleitlager aus Sinterbronze oder Sintereisen und Sinterfilter.

AMTAG

Alfred Merkelbach Technologies AG

Lise-Meitner-Str. 2
40670 Meerbusch
Telefon: +49 2159 69599-0
Telefax: +49 2159 69599-33
info@amtag.de
www.amtag.de